Kotzbeck´s Shoes´n´feet Innsbruckerstraße 11 6060 Hall in Tirol
Kotzbeck´s Shoes´n´feet - Logo Kotzbeck´s Shoes´n´feet - Logo
Öffnungszeiten

    Unser Team Kotzbeck's shoes'n'feet

    Herzlich Willkommen

    Unser Service-Team berät Sie gerne.

    Wir bemühen uns, Sie bestens zu beraten.

    • Wie der Fuß so der Schuh:

      Wir versuchen eine modische (aber bequeme) Auswahl an Schuhen für Sie  auf Lager zu haben. 
      Wir nehmen uns Zeit um die richtigen Schuhe für Sie auszuwählen!
    • Bei all Ihren Fuß,- und Schuhsorgen:
      Wir hören Ihnen zu, nehmen die erforderlichen Maße und beraten Sie welche Lösung für Sie am besten geeignet wäre.
    • Wir nehmen Handwerk ernst und arbeiten in Handarbeit für Sie!

    Wir bilden auch Lehrlinge (m/w) aus!

     

     


    Maria Teresa Falch de Schwemberger
    MItarbeiterin in der Kundenbetreuung

    Maria Teresa Falch de Schwemberger

    Maria Teresa wurde in San Ignacio de Velasco  in Bolivien geboren.

    2002 hat sie sich aufgemacht um Bayern, die Heimat ihres Vaters, näher kennen zu lernen.
    Ihr Talent in der Küche und in der Gästebetreuung hat sie nach Tirol gebracht.

    Sie war bis vor kurzem sehr geschätzte Senior Rezeptionistin im Marriott Hotel in Innsbruck.

    Freuen Sie sich!
    Jetzt werden Sie an 4 Tagen in der Woche fröhlich, kompetent und herzlich (und wenn Sie wollen auch spanisch) willkommen geheißen.

    Maria Teresa wird sich zu allererst um die Anliegen der Kunden kümmern, aber auch bei den Nähreparaturen helfen: Außerdem freut sich jetzt jeden Tag um 14:00 das ganze Team über ein von ihr gekochtes Mittagessen.
    Fr. Falch ist seit 11 Jahren in Hall verheiratet und ihre 2 Kinder besuchen hier die Volksschule.

    "Die Familie Kotzbeck vermittelt mir das Gefühl, dass jede einzelne Person etwas Besonderes ist und gebraucht wird, das macht das Arbeiten sehr lebendig und spannend. Außerdem habe ich viel Freude und Spaß mit Menschen zu arbeiten. Ich freue mich sehr ein Teil von Kotzbeck Shoes & Feet zu sein. 

    Zu meinen Hobbys gehören, Backen, Tanzen, Nähen und Basketball spielen."

    Marlene Kotzbeck
    Orthopädieschuhmacherin

    Marlene Kotzbeck

    Unsere Tochter Marlene ist seit Februar 2018 bei uns als Orthopädieschuhmacherin tätig.

    In der Rekordzeit von nur einem Jahr und 9 Monaten hat Marlene die Gesellenprüfung zur Orthopädieschuhmacherin im Oktober 2019 bestanden.

    Wir sind mächtig stolz auf die 4.Generation Orthopädieschuhmacher der Familie Kotzbeck! 

    Ihre Hauptaufgabe war in den letzten 2 Jahren ihre Nähkunst bei den Lederoberteilen zu verfeinern, Routine beim Anmessen von Einlagen zu erlangen, und ihre Präzession und Vielseitigkeit an der Schleifmaschine zu erhöhen. 

    Nach 2 Jahren als Geselle wird sich Marlene ab Herbst 2021 intensiver auf die Meisterprüfung vorbereiten. Für diesen Prozess sind die nächsten 2 bis 2,5 Jahre reserviert. Ist doch das Meisterhandwerk ein umfassendes Wissensgebiet. 

    NIcht nur muss man ein detailliertes Wissen der Anatomie und Pathologie der Füße haben, man muss auch die Zusammenhänge erkennen und die richtige Schuhversorgung auswählen.

    Und dann beginnt das eigentliche Handwerk: Vom Anmessen, über Leistenbau, Bettungsbau und Probe, Adaptionen, Oberteilkonstruktion, Näharbeit, Zwicken, Bodenbau und Abgabe sind viele Schritte zu beherrschen um einen orthopädischen Schuh herzustellen. 

    Wir freuen uns schon auf die ersten Schuhe, die da nun auf Vormeisterniveau entstehen werden.

    In ihrer Freizeit ist Marlene immer noch Headcoach der 6 bis 13 jährigen Cheerleader (Raiderettes), die sie mit viel Engagement, Ausdauer und Willenskraft als Team bis zu den österreichischen Meisterschaften führt.

    Zu ihren anderen Hobbies gehören 2 neue Aquarien in ihrer eigenen Wohnung, Bouldern und Klettern und wenn es wieder möglich ist, die große Welt zu bereisen. 

    Foto: Goran Milosavljevic 2017

    Elisabeth Kotzbeck
    Geschäftsführung

    Elisabeth Kotzbeck

    Als gelernte Kindergärtnerin vor 26 Jahren nach Tirol übersiedelt, ist Elisabeth nun schon 25 Jahre immer wieder im Betrieb tätig.

    Neben der Aufgabe als Mutter der gemeinsamen Kinder (Daniel, Marlene, Jonathan und Gerlinde) waren kleine Bereiche der Buchhaltung, Werbung und Dekoration schon immer ihre Aufgabe.

    Von ihrem Schwiegervater, Johann Kotzbeck lernte sie ab 2002 die Kunst der Oberteilkonstruktion. Wie können sich Design und Funktion bei jedem orthopädischen Schuh immer wieder neu ergänzen? Und welche Innovationen und Ideen lassen sich immer wieder noch verbessern? 

    Seit Jänner 2020 bringt sie dieses Wissen und die fast 20 jährige Erfahrung in ein neues digitales CAD - Programm ein und nach einigen Anfangsschwierigkeiten konstruiert sie jetzt digital.

    Nachdem sie schon so lange dabei ist, laufen auch noch viele andere Fäden in ihrem Büro zusammen.
    Buchhaltung, Grafik und Werbung, Chefsekräterin und Managerin des Teams - Gott sei Dank ist da die Zusammenarbeit mit Andreas eine gut geölte, und so laufen viele Dinge fast von alleine.

    In den letzten 3 Jahren wurde Elisabeth auch zur "Strumpftante" . In allen Sachen rund um die Venenversorgung mit Kompression hat sie die meiste Erfahrung. Auch privat trifft man sie eigentlich kaum ohne Strümpfe an.

    Ansonsten ist Elisabeth gerne mit Andreas auf Reiseexpeditionen in der ganzen Welt unterwegs, aber genauso gern beim Wege entdecken rund um die Haller und Thaurer Wälder. 

    Und sonst, hat sie heuer vor einen Dahliengarten zu pflanzen und wieder genug Tomaten anzusetzen um ihre große Familie damit zu versorgen. 

    Und weil dann immer noch Kreativität über ist, sieht man Elisabeth gerne beim Nähen, Häkeln oder Stricken... 

    Andreas Kotzbeck
    Orthopädieschuhmacher­meister und Geschäftsinhaber

    Andreas Kotzbeck

    "Der Chef und Meister" - Als Orthopädieschuhmachermeister und Schuhhändler mit jahrzehntelanger Erfahrung ist er in allen Bereichen bestens ausgebildet. Er zeichnet nicht nur für alle orthopädischen Erzeugnisse verantwortlich, sondern sucht auch eigenhändig alle Schuhe für den Verkauf aus.

    Im Büro, am Computer und in der hohen Wissenschaft der Krankenkassenabrechnung gewandt, führt und motiviert er seine Mitarbeiter! 

    Die ständige Weiterentwicklung, Umstrukturierung, Ausbau und Verbesserung der Arbeits- und Verkaufsräume und der Organisation seines Geschäfts bringen Abwechslung in den Schuhalltag.

    Über 35 Jahre handwerkliche Erfahrung und Übung machen ihn zu einem wahren Meister des Schuhhandwerks.

    Josef Unterlercher
    Lehrling im Handel und der Orthopädie

    Josef Unterlercher

    Aus Fügen im Zillertal pendelt Josef seit September 2018
    jeden Tag zu uns nach Hall um hier 

    Orthopädieschuhmacher
    und Einzelhandelskaufmann zu lernen.

    Schon sein Opa war einst Schuhmacher,
    seine Familie immer im Sport und Schuhhandel tätig, und so
    bringt Josef schon ein großes Maß an Vorwissen mit.

    Sie werden Josef in allen Bereichen unseres Geschäfts antreffen,
    mit seiner freundlichen Art und seiner Einsatzbereitschaft
    ist er ein wichtiger Teil unseres Teams und wahrscheinlich unser bester Verkäufer.

    Nach 3 erfolgreich abgeschlossen Klassen in der  Berufsschule für Orthopädieschuhmacher, ist im Schuljahr 2020/2021 die kaufmännische Ausbildung dran. 

    In seiner Freizeit kann man Josef mit einer Angelrute
    oder am Schlagzeug oder Saxophon antreffen und seit 2019 auch als Toifl im Zillertal.

    Sein neuestes Interesse gilt nun dem digitalen Filmen und Schneiden.

    Stefanie bei der Arbeit
    Lehrling als Orthopädieschuhmacherin

    Stefanie

    Stefanie hat im Herbst 2020 eine Lehre als Orthopädieschuhmacherin bei uns begonnen.

    Nach Erfahrungen in der Tischlerei und im Gastgewerbe bringt sie bereits ein großes Wissen und viel Erfahrung mit. Durch diese Vielseitigkeit und ihre Zuverlässigkeit ist sie eine große Stütze in der Werkstatt, und in allen Bereichen rundherum. 

    Mit ihrer Freundlichkeit und Aufmerksamkeit ist sie bemüht, jede Aufgabe perfekt zu meistern. Sie arbeitet in der Einlagenherstellung, im Bodenbau und repariert, kocht aber auch manchmal für uns und hilft, wo sie gebraucht wird. In ihrer Freizeit interessiert sie sich für Garten und Blumen und ist gerne draußen.