Kotzbeck´s Shoes´n´feet Innsbruckerstraße 11 6060 Hall in Tirol
Kotzbeck´s Shoes´n´feet - Logo Kotzbeck´s Shoes´n´feet - Logo
Öffnungszeiten

    Unser Tagebuch erfahren Sie mehr über uns

    Petrus Canisius Schuh

    Ein besonderes Paar!

    Die Geschichte der Petrus Canisius Schuhe begann in verschiedenen Begegnungen in den letzten 2 Jahren.

    "Ob wir denn nicht einen Schuh machen könnten, der so aussehen würde wie die Scbuhe vom heiligen Petrus Canisius?", dem Diözesanpatron der Diözese Innsbruck.

    So haben Andreas und Elisabeth in den Lockdowntagen im Jänner 2021 immer wieder ein (leider etwas unscharfes) Foto der wirklichen Schuhe studiert. Diese Schuhe sind bis heute erhalten und in seinem Geburtsort in Nimwegen ausgestellt.

    (Heuer gibt es zum 500. Geburtstag von Petrus Canisius(8. Mai 1521) eine ganze Reihe von Aktionen und Impulsen in Innsbruck und Umgebung - auch online https://www.dibk.at/Themen/500-Herzfeuer-Petrus-Canisius-Jahr-2021) 


    Mit Herz und Hand und Wissen haben wir einen Schuh angefertigt.
    (Diese 4 Symbole sind nicht nur im Petrus Canisius Jahr wichtig" ist Andreas Kotzbeck überzeugt, "diese 4 Themen sind schon immer so etwas wie eine Lebensausrichtung"

    Die Schuhe sind unser Beitrag zum Petrus Canisius Jahr: 

    Das Paar Schuhe wir nun auf Wanderschaft geschickt: 
    Unten lesen sie die Pläne der missionarischen Pastoral (rund um Martin Lesky) dazu:  

    Wege zueinander finden

    Im April wird Dekan Bernhard Kranebitter mit einer Predigt zum Diözesanpatron den Auftakt zum Projekt „Petrus Canisius auf Wanderschaft" setzen. Anschließend nimmt er die Schuhe mit nach Osttirol, wo er am 1. Mai einen Gottesdienst in der Wallfahrtskirche Maria Lavant feiert. Weitere Stationen der Reise sind unter anderem Lienz, Amlach und der Seelsorgeraum Wilten.Das Projekt ist ein Beitrag zum Petrus-Canisius-Jahr 2021. Die Idee dazu hatte Martin Lesky, Referent für missionarische Pastoral der Diözese Innsbruck. „Die Schuhe sollen für ein paar Tage in den Pfarren bleiben. Während dieser Zeit soll es Aktionen rund um den Diözesanpatron geben", so Lesky. Mit dem Schuh mitgeführt wird ein Reisetagebuch, in das Gebetsanliegen, Gedanken und Begegnungsgeschichten hineingeschrieben werden können.
    Rund 100.000 Kilometer ist Petrus Canisius im 16. Jahrhundert unterwegs gewesen, erzählt Lesky. Damit hätte er zweieinhalb mal die Erde umrunden können. So weit müssen es die Schuhe aus der Werkstatt von Kotzbeck nicht schaffen. Dennoch hofft Lesky auf Interesse in den Pfarrgemeinden und lädt dazu ein, sich am Projekt zu beteiligen. «
    Informationen zum Projekt "Petrus Canisius auf Wanderschaft" bei Martin Lesky,
    Tel. 0676/8730 2750.
    E-Mail: martin.lesky@dibk.at

    Fotos  und Text (tlw) von Walter Hölbling (Tiroler Sonntag) 

    Hier finden Sie zur Zeit noch den Beitrag im Tiroler Sonntag von Anfang April:
    https://www.meinekirchenzeitung.at/tag/petrus-canisius


    Die Form festlegen
    Der Leisten wird fertig.
    Leistenkopie für die Lederarbeiten
    Digitale Konstruktion eines mittelalterlichen Schnittes
    Zwicken
    Flexnaht um Sohle und Schuh zu verbinden
    Der fertige Schuh
    von der Skizze zum Schuh
    Schuhübergabe an Hr. Lesky von der Diözese Innsbruck
    Naturerwachen

    Andis Fotos von der Natur

    Und wenn wir spazieren gehen oder im Garten arbeiten...

    haben wir immer ein Auge offen,

    (und im besten Fall einen Fotoapperat) für Vögel und Schmetterlinge! 

    Hier sehen Sie, was wir heuer schon beobachten konnten! 


    Tannenmeise
    Keim Geheimnis des Lebens in einem Blumentopf
    Tagpfauenauge
    Schmetterling
    Im Wald
    Augenfalter
    Bachstelze
    Star
    Gartenrotschwanz
    Kleiner Fuchs in Gnadenwald
    uns noch unbekannt
    Segelfalter (beim Reintalersee)
    Morgentau voller Zauber

    Lisis Blumenalbum

    Begonnen hat die ausgedehnte Blumenliebe von Elisabeth vielleicht bei ihrem ersten Besuch auf der Blumeninser Mainau im September 2019:

    Die Farben, die Formen, die Vielfalt
    sind die eine Faszination, 

    das Wunder des Wachsens

    zu beobachten, die andere! 


    Schnee im April, der tut was er will
    bald: Die Apfelblüte
    und am Nachmittag bestaunt die Katze Morrigan die Pracht
    von Absam bergauf -blühen schon die Erika
    im Garten die Traubenhyazinthen und Märzenbecher
    noch im Haus ... die Tomatenpflänzchen
    Wanderlust

    das Wandern ist des Schusters Lust....

    Wohin wir wandern? 

    Unsere Sommertouren: 

    • In den Ötschergräben  

    • Im Blumenparadies rund um Maria Waldrast! 

    Das haben wir noch vor: 

    Haben Sie noch einen Tipp? 

    Wir sind immer neugierig!


    Waldkraft
    Abendspaziergang von Baumkirchen nach Mils
    Am Lippenköpfel über Absam
    und immer wieder im Schnee
    hoch hinauf Richtung Haller Zunderkopf
    auf der Karte nachschauen
    Entenbegegnung am Möserer See
    Und Frühlingblumen schauen am 1. Mai am Seefelder Plateau.
    auf dem Weg zur Walderalm - Enziane
    wenn man oben ist... was für ein Ausblick
    Alm noch geschlossen - Knödelsuppe per Campinggaskocher ;)
    nicht nur Blumen auch allerlei Getier....
    Eindrücke aus unserer Werkstatt

    Eindrücke aus der Werkstatt

    In unserer Werkstatt werden Schuhe gemacht!

    Hier eine Auswahl von besonderen Details!


    Schuhlederkonstruktion - jetzt mit CAD - Unterstützung
    rahmengenäht
    viele Teile machen einen Schuh
    detailverliebt2
    Schuhe mit einer Katze
    Katzenschuhe
    Bergschuhe im Detail
    bequemer Verschluss
    trittsicher